Planung

Risiko im Beschaffungsmanagement

Jeden Dienstag Nachmittag trifft sich das Projektteam im großen Besprechungsraum. Das Meeting neigt sich dem Ende, der Projektleiter, ein erfahrender Softwareingineur, bittet jeden Teilnehmer, über den Status seines Risikos zu berichten. Das Team identifizierte bereits während der Planungsphase Risiken, die eine hohe Eintrittswahrscheinlichkeit besitzen und große Auswirkungen auf das Projekt ausüben können. Jedes Teammitglied ist nun verantwortlich, eines der Risiken zu steuern und zu überwachen. Ziel ist es, das Risikoregister auf den aktuellsten Stand zu halten. Wie in jedem Meeting fordert der Projektleiter die Mitarbeiter auf, neue Risiken aufzuspüren. „Mitdenken ist erwünscht. Auch Bauchgefühle oder unbestätigte Gerüchte sind willkommen“, ermuntert…
Read more

Risikomanagement mit dem Risikoregister – Unerwartetes erwarten

Totalausfall im Rechenzentrum, drastische Budgetkürzungen, ausufernde Produktfunktionen, langfristiger Ausfall eines Experten durch Krankheit: Die Liste der Gefahren im Projekt ist lang und vielfältig (Risikoregister). Einige Projektleiter verdrängen die Bedrohungen. Sie hoffen, der Kelch geht an Ihnen vorbei. Doch wenn der Ernstfall eintritt, haben sie keine Lösung parat, die sie aus der Schublade ziehen können. Dann sind sie überrascht und von den Ereignissen überrumpelt. Der professionelle Projektleiter lässt sich ungern überraschen. Er akzeptiert Schwierigkeiten während des Projektes. Deshalb richtet er seine volle Aufmerksamkeit auf das Risikomanagement. Dabei schließt er nicht aus, dass ein Flugzeug auf das Rechenzentrum stürzen könnte. Auch ein…
Read more

Von der Work Breakdown Structure (WBS) zum Gant Chart

Die Work Breakdown Structure (WBS) ermöglicht, dass komplexe Projekte zur Gänze erfasst werden. Der Prozess beschreibt jedoch die Entwicklung eines Projektplans. Aus der Durchführung resultiert, dass die zu leistenden Arbeiten in einzelne Abschnitte unterteilt werden. Die Tätigkeiten können in Gruppen und sogar auf einzelne Personen aufgeteilt werden. Eine noch komplexere Übersicht wird mit dem Gant Chart erstellt. Neben der Einteilung von Arbeitskraft wird auch ein Überblick über den Ressourcenaufwand hergestellt. Die Erstellung der WBS führt letztlich zu weiteren Fragen, klärt Engpässe und definiert Projektziele. Missverständnisse werden durch die grundlegende Übersicht ausgeräumt. Das Projekt geht durch die Strukturierung bei den involvierten…
Read more

Wie definiere ich gute Arbeitspakete

Im Rahmen des Projektstrukturplans werden sogenannte Arbeitspakete definiert. Der gesamte Plan enthält zahlreiche Pakete, die auch als Arbeitsschritte definiert werden können. Der Projektstrukturplan fächert sich nach unten hin immer weiter auf. Ganz oben steht das Projekt selber. „Hausbau“ oder „Anlage Garten“ wären geeignete Oberbegriffe. Die einzelnen Arbeitspakete sind bestenfalls noch mit weiteren Details zu versehen. Weiterhin kann eine Einteilung des Arbeitsvolumens und der finanziellen Aufwendungen vorgenommen werden. Dadurch wird eine grundlegende Übersicht über die zu erledigenden Arbeiten, die Ausgaben und den die Arbeitsaufteilung erstellt.

Review zum OpenSource Tool ProjectLibre

Projekte gezielt in Organisationen zu steuern ist eine schwierige Aufgabe. Mit der richtigen Planungssoftware behalten Firmen und Projektleiter jedoch stets den Überblick. In der Liste der heute verfügbaren Lösungen für Projektmanagement gibt es ein großes Gerangel zwischen dem Marktführer Microsoft Project und den zahlreichen Konkurrenten. Wobei Microsoft ganz klar am Ziel vorbei schießt wenn es um Übersichtlichkeit und einfaches Handling geht. Schauen wir uns eine interessante Alternative an, die es wirklich in sich hat.

Scrum Sprint Zero/0 – wie alles beginnt

Man entscheidet sich für das Projektmanagement Scrum, hat allerdings keinerlei Erfahrungen mit diesem Management und viele stellen sich dann die Frage: Womit fange ich an? Wie kann ich mich besonders gut darauf vorbereiten? Die einfachste Lösung? Das Scrum Sprint Zero. Dieses Sprint ist ausschließlich für die Vorbereitung des ersten Sprints geeignet. Es gibt bei dem Sprint Zero jedoch einige umstrittene Punkte: Welche Aktivitäten enthält es? Wie lange dauert es? Wie ist die korrekte Bezeichnung?

Time-Boxing im Scrum Projektmanagement

Das Time-Boxing beschreibt eine Methode im Projektmanagement nach Scrum und beschreibt ein gesetztes Zeitfenster. Dieses Zeitfenster wird häufig genutzt um in Meetings den Fokus nicht zu verlieren und die zuvor eingeplant Zeit des Meetings nicht zu sprengen. Das Time-Boxing ist im Scrum ein wesentlicher Bestandteil der Vorgehensweise. Dies geht so weit, dass es extra Scrum Time Boxing Apps für Smartphones und Tablets gibt. Beispiel Android Beispiel iOS Beispiel Zeiten für Time-Boxing in Scrum Meetings Daily Scrum 15min Sprint Planning 8h

Sprint Planning Meeting

Das Sprint Planning Meeting ist eines der Meetings, die im regelmäßigen Abstand wärend der Entwicklung nach Scrum im Projektmanagement stattfindet. Dieses Meeting findet zu beginn eines jeden Sprints statt und es ist für einen Arbeitstag beziehungsweise für acht Stunden angesetzt. Hier empfiehlt sich ein Time-Boxing um die vorgegebene Zeit nicht zu überschreiben. Der Input für das Sprint Planning Meeting ist der Product Backlog. Dieses Backlog, gefüllt mit Aufgaben, wird vom Product Owner in priorisierter Reihenfolge vorgestellt. Darauf werden Aufgaben in den Sprint Backlog übernommen. Dieser stellt somit auch das Ergebnis des Sprint Planning Meetings dar. Welche Aufgaben in den Sprint…
Read more